Lolli-PCR-Tests in den Kindertageseinrichtungen

Seit dem 17.01.2022 werden innerhalb der Stadt Kerpen zweimal wöchentlich Lolli-PCR-Testungen in den Kindertageseinrichtungen im Stadtgebiet Kerpen durchgeführt.

Bürgermeister Dieter Spürck kommt damit einer Forderung der Elternvertreter nach, die sich Ende 2021 zu einem gemeinsamen Gespräch mit der Verwaltung getroffen hatten. Hier wurde über die massiven Schließzeiten aufgrund fehlender personeller Kapazitäten sowie über die Corona-Testungen in den Kindertageseinrichtungen gesprochen.

Besonders der Kindergarten „Kleine Strolche“ in Kerpen war im vergangenen Jahr von massiven Betreuungsausfällen betroffen. Umso mehr begrüßen die Eltern und deren Vertreter, dass jetzt der Wunsch nach regelmäßigen Testungen und somit nach Schutz für die kleinsten Bewohner der Stadt Kerpen erfüllt wurde. „Durch die regelmäßigen Überprüfungen erhoffe ich mir eine Reduzierung der personellen Krankheits- und Schließtage sowie mehr Sicherheit für unsere Kinder“ sagte die stellv. Fraktionsvorsitzende der CDU Kerpen Sabine Schüller, die ebenfalls Mutter eines dreijährigen Kindes in der KITA „Kleine Strolche“ in Kerpen ist.

Auch in diesem Jahr sind weitere Gespräche zwischen Elternvertreter und der Verwaltung geplant.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.