Beibehaltung der aktuellen Friedhofsbewirtschaftung

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

aktuell wird für die Bewirtschaftung bzw. Instandhaltung der Friedhöfe eine abweichende Personaleinteilung verwendet. Dies ist nach meinen Informationen pandemiebedingt. Hier soll der Kontakt zwischen den einzelnen Mitarbeitern reduziert werden. Dadurch haben die Friedhöfe aktuell einen fest zugeteilten Mitarbeiter, der vor Ort die Pflegemaßnahmen umsetzt.

Obwohl diese Maßnahme durch absolut nicht erfreuliche Umstände (Corona) hervorgerufen wurde, ist die positive Auswirkung besonders bemerkenswert.

Der Pflegezustand des Friedhofs in Buir hat sich in dieser Zeit deutlich verbessert. Die Rückmeldungen der Buirerinnen und Buirer sind durchweg positiv.

Hierfür vielen Dank für die gute Arbeit vor Ort!

Ich vermute, dass sich dieser positive Effekt auch in den anderen Ortsteilen eingestellt hat.

Weil der Zustand des Friedhofs in Buir aktuell in diesem guten Zustand ist, sollte man meiner Meinung nach dringend prüfen, dieses Modell auch über die Pandemie hinaus weiter zu führen.

Die Beibehaltung dieser Bewirtschaftungsform sollte im Rahmen der zur Verfügung stehenden Gebühren umgesetzt und mit einem kostenneutralen Personalschlüssel realisiert werden. Die Gebühren sind bereits auf einem sehr hohen Niveau und sollten nicht weiter erhöht werden. Die Höhe der Gebühren weckt allerdings auch die Erwartung gut gepflegter Friedhöfe, was aktuell erreicht ist.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Bearbeitung.

Mit freundlichen Grüßen

 

Markus Frambach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.