Die Sindorfer Schullandschaft nimmt Formen an

Auch oder gerade weil Corona den Schulalltag sehr verändert hat, ist es doch erfreulich zu sehen, dass die geplanten Baumaßnahmen in Bezug auf die Neu- und Anbauten der bestehenden Sindorfer Grundschulen vorangehen.

So haben an der Ulrichschule die ersten Arbeiten für den Neubau der Weißen Schule begonnen. Nachdem die Bäume und Sträucher fristgerecht entfernt wurden, wird im nächsten Schritt das Spielgerät, welches sich an der Fuchsiusstraße befindet, versetzt und die Garagen des Roten Kreuzes abgebaut.

Der nachfolgende Baubeginn des Neubaus ist für Juni 2021 avisiert, mit Fertigstellung für den Jahresbeginn 2023.

Das alte Gebäude der Weißen Schule bleibt während der Bauphase in Betrieb und wird erst abgerissen, wenn die 3. Grundschule ihren Betrieb aufgenommen hat und keine Klassen der Ulrichschule mehr in Pavillons untergebracht werden müssen.

Der Anbau der Mühlenfeldschule geht ebenfalls voran  und wird nach heutigem Sachstand im Herbst abgeschlossen sein. Beide Maßnahmen,  in Verbindung mit der sich in Planung befindlichen 3. Grundschule, erfüllen nach Fertigstellung den erforderlichen Raumbedarf der bestehenden Sindorfer Grundschulen. Mit Blick auf die vergangenen 12 Monate eine wichtige Maßnahme, um auch in unruhigen Zeiten Unterricht stattfinden zu lassen und in Zeiten des Regelunterrichts alle Räume genutzt zu wissen.

Ortsverband Sindorf

gez. Michaela Mohnert

sachkundige Bürgerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.