Medienentwicklung an Kerpener Schulen

In der Vorlage zum nächsten Schulausschuss und bestätigt die Verwaltung, dass sie das Ziel verfolgt, „in einem ersten Schritt in die Medienausstattung der Schulen einzusteigen, d.h. die notwendige IT-Grundstruktur zu schaffen, Anzeigegeräte und schulgebundene mobile Endgeräte (die vorhandenen Bandbreiten berücksichtigend), sowie Schulmanagementsysteme bereitzustellen. Auf Grundlage der Erfahrungen der Schulen und Verwaltung wird dann die weitere Ausstattung in einem nächsten Schritt erfolgen.“

„Dies sei zwar eine positive Grundaussage, aber für den Fachausschuss hätte sich die CDU-Fraktion eine ausführlichere Darstellung der weiteren Schritte gewünscht“, so Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp.

Zum Antrag

 

 

2 Gedanken zu „Medienentwicklung an Kerpener Schulen

  • 21.08.2020 um 15:11
    Permalink

    Sehr geehrter Herr Ripp,
    mit Interesse habe ich die Dokumente zum Thema „Schule und Bildung“ gelesen. Ich würde mich sehr freuen, wenn irgendwo auch das Adolf-Kolping-Berufskolleg, Horrem, genannt würde. Hier werden neben Berufsschülern auch Jugendliche zu normalen Schulabschlüssen gebracht oder auf eine Ausbildung vorbereitet – teilweise bereits mit soliden Grundlagen für eine spätere berufliche Tätigkeit oder ein Studium. Ich bitte Sie, auch diese Schule – die zugegebenermaßen nicht so prestigeträchtig ist – mit ins Augenmerk zu nehmen, wenn es um Ausstattung, Förderung und Öffentlichkeitsarbeit geht. Auch hier werden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen des Stadtgebietes auf ihre, Ihre und unsere gemeinsame Zukunft vorbereitet.

    Antwort
    • 24.08.2020 um 14:10
      Permalink

      Vielen Dank für die Anmerkung. Die Kolpingstadt Kerpen kann stolz auf ihre Bildungsangebote sein und dazu zählen auch die Angebote des Kreises oder anderer Träger (FH im Schloss Türnich, Mater Salvatoris, Anna-Herrmann-Schule).

      Hier galt zunächst der Blick auf die Schulen in städtischer Trägerschaft, aber zum Bildungsstandort Kerpen gehören die anderen Einrichtungen mit dazu und darauf sollte auch hingewiesen werden. Dies wird in Kürze ergänzt.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.