Stellungnahme zum Planentwurf des Teilplans Nichtenergetische Rohstoffe

„Buir ist als Ort hauptsächlich betroffen, darum sollten den Belangen des Ortes eine besondere Bedeutung beigemessen werden. Durch die Rücknahme der Tagebaukante besteht die Möglichkeit, Buir zukunftsorientiert und als wesentlichen Bestandteil in den Strukturwandel zu integrieren.

Aus diesem Grund sollte die Leitentscheidung zur Tagebauplanung für alle weiteren Entscheidungen die Grundlage sein. Auch darf nicht durch andere tagebauähnliche Vorhaben diese Chance bereits im Keim erstickt werden. Dies wäre ein fatales Signal für die gesamte Region“, so Markus Frambach, Ortsvorsteher in Buir, in einem Schreiben an die Bezirksregierung Köln.

Zum Anschreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.