Kunst statt Schmierereien

Immer wieder werden Trafostationen Ziel von Farbschmierereien. Deren Beseitigung zögert sich oft über Monate oder sogar Jahre hinaus.

Aktuell hat CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp bei den Stadtwerken in Kerpen um die Beseitigung der Farbschmierereien in Blatzheim und Bergerhausen gebeten. Ähnliche Schmierereien gibt es auch an Brücken, etwa an der Unterführung der A4 bei Götzenkirchen.

Generell könnte sich Ripp vorstellen, dass die tristen Wände durch Jugendzentren oder Schulen künstlerisch gestaltet werden. Erfahrungsgemäß sehen solche Wände nicht nur schöner aus, sondern werden auch kaum noch beschmiert. In anderen Kommunen gibt es hier schon viele positive Erfahrungen. Daher hat Ripp die Verwaltung gebeten, dies auch beispielhaft in Kerpen umzusetzen.

Zum Antrag als PDF-Dokument

Beispiel aus Diekholzen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.